5. Juni 2019

Beitrag in der BR-Sendung Kontrovers zum KZ-Außenlager Kaufering: „Wenn das Vergessen droht“

Das Außenlager Kaufering gehörte zum KZ Dachau. Hier starben tausende Häftlinge in den letzten Kriegsmonaten. Ein Teil der Häftlingsunterkünfte ist bis heute erhalten, deshalb wurde das Lager als "Denkmal nationaler Bedeutung" eingestuft. Doch eine echte Erinnerungskultur fehlt bislang.
5. Mai 2019

„Europa für alle“ – kein zurück in den Nationalismus. Gegendemonstration in Landsberg.

Am 4. Mai kam Jörg Meuthen, Spitzenkandidat der "Alternative für Deutschland" (AfD) für die Europawahl 2019 nach Landsberg, um gegen Europa und seine demokratischen Werte zu hetzen.
2. Mai 2019

Tag der Arbeit – Gabriele Triebel hält Rede bei DGB-Veranstaltung

Traditionell feiert der Deutsche Gewerksschaftsbund (DGB) Landsberg am Vorabend eine Veranstaltung zum 1. Mai. Passend zur anstehenden Europawahl war das diesjährige Thema: „Europa. Jetzt aber richtig!“.
29. April 2019

„Nie wieder“ – Eröffnungsfeier der Gedenkwoche im Landratsamt Landsberg

Rund um den Tag der Befreiung des Konzentrationslagers Dachau und des Außenlagers Kaufering/ Landsberg findet jährlich die Gedenkwoche des Vereins Gedenken in Kaufering statt.
14. April 2019

Eröffnung des Stimmkreisbüros in Landsberg

Das Stimmkreisbüro soll ein Ort sein, an dem Bürgerinnen und Bürger ihre Anliegen äußern, Ideen einbringen können und an dem wir noch intensiver miteinander ins Gespräch kommen können.
20. März 2019

Verspätungen, überfüllte Züge, Zugausfälle – Maßnahmen zum dringend notwendigen S4-Ausbau gefordert

Der Stadtrat Fürstenfeldbruck hat mit seinem Beschluss ein klares Zeichen für den viergleisigen Ausbau der Strecke Pasing bis Fürstenfeldbruck der S4 gesetzt und möchte das mit […]
14. Februar 2019

Knapp ein Viertel der Bürgerinnen und Bürger im Landkreis fordern politische Antwort auf das Artensterben

Das Volksbegehren Artenvielfalt ist nach aktuellem Stand das erfolgreichste in Bayern: 18,4 Prozent der Bürgerinnen und Bürger haben sich bayernweit eingetragen und so ein klares Signal für mehr Natur- und Artenschutz gesendet.